Taleforge logo

Untersuchungshaft

by APH | Score: 3500

Sie hätte es ja besser wissen müssen. Seit 17 Tagen sass sie nun in Untersuchungshaft und sie wusste, dass sie es nicht mehr ohne Haftstrafe herausschaffen würde. Seufzend strich sie sich das Haar aus dem Gesicht. Was für eine verzwickte Situation! Sie hatte im Internet über ein kleines Mädchen mit einer seltenen Schilddrüsen-Krankheit gelesen und wollte unbedingt Geld für das arme Geschöpf sammeln. Dabei hatte sie sich neben die Statue einer barmherzigen historischen Figur gestellt, der im Alltag als Mr. H bekannt war. Sie stand dort neben ihrem kleinen Plastiktisch und hatte eine zerbrochene Glasflasche zur Seite geräumt, die unvernünftige Jugendliche liegen gelassen hatten. Eine neugierige Besitzerin eines Lebensmittelladens gesellte sich nach kurzer Zeit zu ihr. Sie wollte natürlich unbedingt als erste wissen, was es mit der jungen Frau auf sich hatte. Auch ein Jugendlicher (sie war sich ziemlich sicher, dass er zu der Gruppe gehörte, die zerbrochene Flaschen herumliegen liessen), näherte sich ihr irgendwann und mimte den Interessierten. Es war wahrscheinlich eine Wette zwischen ihm und seinen Freunden. Er stellte sich als Tean mit T vor. Sie war weniger von seinem Auftritt be je jej ejeje jeeje ejeje e e e e e e e e e ee  e e

This story was written using Taleforge, the free writing exercise app powered by The Story Shack. Curious? Try it yourself.

Share and read

Show it to the world.

Challenge others

Same prompts. Different stories?